de | en
     
Starco Security AG
Eggstrasse 4
Postfach
CH-8907 Wettswil
Tel. +41 (0)43 466 20 20
Fax +41 (0)43 466 20 25
E-Mail

UID Nr.: CHE-109.351.280

Zweigniederlassung Zürich
Europaallee 41
CH-8004 Zürich
Tel. +41 (0)44 450 60 60
E-Mail

Zweigniederlassung Zug
Alpenstrasse 15
CH-6304 Zug
Tel. +41 (0)41 833 80 80
E-Mail


Logo_VSSU_Nur_Logo12
Vorstandsmitglied im Verband Schweizerischer Sicherheits-diensleitungs-Unternehmen (VSSU)

Global Securalliance Group
Gründungsmitglied

Logo_EduQua PNG
Qualitätszertifikat für Weiterbildungsinstitutionen

SwissTS_eduQua_CM_bold1

Qualitätszertifikat Swiss TS

Vereinigung Sicherheit im Detailhandel
Partner-Unternehmen

Logo_ASIS
Mitglied bei ASIS International und Chapert 160 Switzerland

Sicherheitsdienst Zug, Sicherheitsdienst Zürich, Personenschutz Zürich, Personenschutz Zug, Security Zürich, Security Zug, Ordnungsdienst, Sicherheitsdienst Zürich, Sicherheitsdienst Zug, Veranstaltungsschutz, Bewachung, Verkehrsdienst, Sicherheit, Konferenzschutz, Wertschutz, Werkschutz, Zug, Zürich, Sicherheitsmanagement, Sicherheitsausbildung, Pfefferspray, Peffersprayausbildung, Brandbekämpfungsausbildung, Einnahmesicherung, Fraud, Mitarbeiterkriminalität, Gemeindepolizei, Ordnungsbussen, Sicherheitsmanagement, Sicherheitskonzept, Selbstverteidigung, Bodyguard, Bodyguardservice, Personal Protection, Personal Protection Zürich, Personal Protection Zug, Executiv Protection Zug, Executiv Protection Zürich, Bewachung Zürich, Bewachung Zug, Anlassschutz, Anlassschutz Zug, Anlassschutz Zürich, Objektschutz Zürich, Objektschutz Zug, Personenschutz St. Moritz, Personenschutz Davos, Security Davos, Security St. Moritz,Executiv Protection Davos, Executiv Protection St. Moritz, Personal Protection Davos, Personal Protection St. Moritz, Ausbildung Security, Grundkurs Security, Grundausbildung Security, Grundkurs Sicherheitsdienst, Basiskurs Security, Grundkurs Security,
.

Vorbereitungskurs Berufsprüfung Sicherheitsfachmann Personenschutz mit eidgössischen Fachausweis

Foto_fachausweis1

Dieser Starco-Lehrgang ist auf die Vorbereitung und Absolvierung der eidgenössischen Berufsprüfungen «Sicherheitsfachfrau / Sicherheitsfachmann Personenschutz» ausgerichtet. Es bietet zudem Schweizer Unternehmen die Möglichkeit, ihre bewaffneten Sicherheitsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter umfassend und effizient im Bereich Personen- und Objektschutz weiterzubilden. Dieser Lehrgang steht auch Einzelpersonen offen.

WICHTIG: Dieser Kurs wird durch den Bund zu 50% subventioniert (Auszahlung erfolgt direkt an die Kursteilnehmenden). Teilnehmer erhalten 50% der Kurskosten, nach Absolvierung der eidgenössischen Prüfung – unabhängig vom Prüfungserfolg – durch den Bund zurückerstattet.

Zielgruppen:
- Sicherheitsmitarbeitende welche sich insbesondere mit dem Schutz und der Bewachung von Personen und Objekten sowie der Organisation und Durchführung von unbewaffneten und bewaffneten Personen- und Objektschutz befassen und über mind. 2 Jahre Berufserfahrung in den Bereichen Sicherheit und Bewachung verfügen.

- Kleine und mittlere Sicherheitsunternehmen die Ihre bewaffneten Sicherheitsmitarbeitenden umfassend und effizient in den Bereichen Personen- und Objektschutz aus- bzw. weiterbilden wollen.

- Grossfirmen und staatlichen Institutionen mit eigenen Sicherheitsorganisationen welche Ihre Sicherheitsmitarbeitenden weiterentwickeln wollen.

Berufsbild:
Fachleute für Personenschutz sind in erster Linie für den bewaffneten Schutzdienst von Unternehmen sowie für Einzelpersonen und Wertgegenstände mit hohem Risikopotenzial verantwortlich. Fachleute für Personenschutz müssen rechtzeitig Risiken erkennen und rasch Massnahmen ergreifen können. Sie können auch in schwierigen Momenten und unter Zeitdruck technischen Hilfsmittel korrekt und effizient einsetzen. Durch ihre überdurchschnittliche körperliche Fitness sind sie in der Lage, auch über längere Zeit hohe Leistungen zu erbringen. Mit ihren Kenntnissen der Methoden der Gegenseite sind sie in der Lage, Sicherheitskonzepte zu erarbeiten und umzusetzen. Sie kennen sich in den für sie massgeblichen Bereichen aus im Straf- und Strafprozessrecht sowie im Arbeits- und Zivilrecht. Sie beherrschen die englische Sprache in dem Masse, dass sie Absprachen mit der Schutzperson führen können.


Kursinhalt / Fächer:
• Fach 1 - Branchenkunde
• Fach 2 - Recht
• Fach 3 - Sozialkompetenz
• Fach 7 - Fachkunde Personenschutz
• Fach 8 - Praxisaufgaben Personenschutz
• Fach 15 - Sport, Fitness und Selbstverteidigung
• Fach 16 - Pistolenschiessen, Waffen- und Munitionskunde
• Prüfungsvorbereitung

Lernkontrolle / Test
Es werden elektronische, schriftliche und praktische Prüfungen durchgeführt.
Starco Security Prüfungsreglement

Spezielle Kursanforderungen
- Teilnehmende sind körperliche und geistig gesund und verfügen über eine gute körperliche Ausdauerfähigkeit.
- Gute Englischkenntnisse
- Führerausweis Kategorie B
- Gültiger Waffentragschein und 200 Arbeitsstunden im bewaffneten Personenschutz

Selbststudium und Trainingsaufwand
Es wird darauf hingewiesen, dass diese Ausbildung einen hohen Lernaufwand (Hausaufgaben) und Trainingsaufwand (Konditions-, SV-, Schiesstraining) von den Teilnehmern ausserhalb der Ausbildung erfordern.

Kursbestätigung
Nach bestandenen Prüfungen erhält jeder Teilnehmer ein AED/BLS Ausweis nach Richtlinien SRC und ein Kurszertifikat der Starco Security AG. Zudem erhält jeder Teilnehmer eine Zahlungsbestätigung gemäss Anforderungen des SBFI, welche er für die Geltenmachung der Kursgeldrückzahlung durch den Bund benötigt.

Titel nach bestandener eidgenössischer Prüfung:
Die Fachausweisinhaber sind berechtigt, folgenden geschützten Titel zu führen:
- Sicherheitsfachfrau / Sicherheitsfachmann Personenschutz mit eidgenössischem Fachausweis
- Englische Übersetzung: Security Specialist, Option: Ctose Protection, Federal Diptoma of Higher Education

Beginn der Ausbildung
Frühjahr 2019

Kursdauer:
21 Kurstage

Komplettkurs Personenschutz:
- Kurs Teil 1+2: für Teilnehmer ohne eidg. Fachausweis Bewachung, etc. (Fächer 1-3, 7+8, 15+16 komplett)

Spezieller Ergänzungskurs für Fachausweise Bewachung etc. (nur für Inhaber FA):
- Personenschutz Teil 2: nur Fächer 7+8, 15+16

Anforderungen an die Kursteilnehmer
- Mindestalter: 22 Jahre
- Gute Deutschkenntnisse und Englischkenntnisse
- Gültige Waffentragbewilligung für Faustfeuerwaffen
- Führerausweis Kategorie B
- Bitte beachten Sie die untenstehenden Zulassungsbedingungen zur eidg. Prüfung

Kursdaten 2019-2 (Vorbereitung Prüfung Herbst 2019)
Kursbeginn: Februar / März 2019

Anmeldeschluss eidg. Prüfung: 28. Februar 2019
Weitere Kursdaten finden Sie hier.

Kurszeiten:
08.00-12.00 / 13.00-17.00 Uhr

Anmeldeschluss
folgt

Dauer des Kurses
Momentan noch offen. Der Kurs wird in zwei Teilen geführt:

Kursort:
Wettswil am Albis und Region Zürich

Kurskosten
Komplettkurs FPO: CHF 7'350.--
Ergänzungskurs FPO/FSB: Auf Anfrage
SBFI Kursummer für Subvensionsgesuch: 8519

WICHTIG: Dieser Kurs bei der Starco Security AG wird ab sofort durch den Bund subventioniert . Das heisst, Teilnehmer dieses Starco Security Berufsbildungskurses erhalten 50% der Kurskosten, nach Absolvierung der eidgenössischen Prüfung – unabhängig vom Erfolg – durch den Bund zurückerstattet. Für einen Subventionsanspruch muss die eidg. Prüfung zwingend besucht werden, dass Prüfungsergebnis (bestanden/nichtbestanden) spielt jedoch keine Rolle!

SBFI - Subventionierung Bedingungen und Informationen für Kursteilnehmende

Bitte beachten Sie, dass nicht jeder Ausbildungsanbieter berechtigt ist, ihnen eine subventionsberechtigte Zahlungsbestätigung abzugeben.

Für mehrwertsteuerpflichtige Unternehmen berechnen wir zusätzlich 7,7% MWST (Optierung). Diese können mittels Vorsteuer zurückgefordert werden. Die Kosten bleiben somit für Unternehmen die Selben.

Bei individuellen Firmenkursen Preis- und Mengenrabatte auf Anfrage.

Sämtliche Lehrmittel, Kursmaterialien, Schiessstandeintritt, Munition und relevante Gesetzesschriften (nur für Tln Fach 2) sind in den Kurskosten inbegriffen.

VSSU: Zulassungsbedingungen zur eidgenössischen Berufsprüfung

Ihre Vorteile mit einer absolvierten Starco-Ausbildung:
-
50% der Kurskosten werden durch den Bund direkt den Teilnehmenden zurückerstattet
- Anerkannte Ausbildung von einem aktiven VSSU Mitglied. 
- Anerkannter BLS/AED - SRC Ausweis (Gültigkeit 2 Jahre). 
- Sämtliche Lehrmittel und Kursmaterialien sind inbegriffen.
- Realitätsnaher Praxisunterricht (inkl. Szenarien mit Simunition).
- Reales Training an Gefahrenmeldeanlagen (eigene, aktive Schulungsanlagen vorhanden)
- Qualitätszertifikat eduQua:2012 mit regelmässiger, externer Überprüfung der Ausbildungsorganisation.
- Fit für die eidg. Fachausweisprüfungen zu einem fairen Preis.
© 2019 | Design by C | CMS onebyone