de | en
     
Starco Security AG
Eggstrasse 4
Postfach
CH-8907 Wettswil
Tel. +41 (0)43 466 20 20
Fax +41 (0)43 466 20 25
E-Mail

UID Nr.: CHE-109.351.280

Zweigniederlassung Zürich
Europaallee 41
CH-8004 Zürich
Tel. +41 (0)44 450 60 60
E-Mail

Zweigniederlassung Zug
Alpenstrasse 15
CH-6304 Zug
Tel. +41 (0)41 833 80 80
E-Mail


Logo_VSSU_Nur_Logo12
Vorstandsmitglied im Verband Schweizerischer Sicherheits-diensleitungs-Unternehmen (VSSU)

Global Securalliance Group
Gründungsmitglied

Logo_EduQua PNG
Qualitätszertifikat für Weiterbildungsinstitutionen

SwissTS_eduQua_CM_bold1

Qualitätszertifikat für Weiterbildungsinstitutionen

Vereinigung Sicherheit im Detailhandel
Partner-Unternehmen

Logo_ASIS
Mitglied bei ASIS International und Chapert 160 Switzerland

Sicherheitsdienst Zug, Sicherheitsdienst Zürich, Personenschutz Zürich, Personenschutz Zug, Security Zürich, Security Zug, Ordnungsdienst, Sicherheitsdienst Zürich, Sicherheitsdienst Zug, Veranstaltungsschutz, Bewachung, Verkehrsdienst, Sicherheit, Konferenzschutz, Wertschutz, Werkschutz, Zug, Zürich, Sicherheitsmanagement, Sicherheitsausbildung, Pfefferspray, Peffersprayausbildung, Brandbekämpfungsausbildung, Einnahmesicherung, Fraud, Mitarbeiterkriminalität, Gemeindepolizei, Ordnungsbussen, Sicherheitsmanagement, Sicherheitskonzept, Selbstverteidigung, Bodyguard, Bodyguardservice, Personal Protection, Personal Protection Zürich, Personal Protection Zug, Executiv Protection Zug, Executiv Protection Zürich, Bewachung Zürich, Bewachung Zug, Anlassschutz, Anlassschutz Zug, Anlassschutz Zürich, Objektschutz Zürich, Objektschutz Zug, Personenschutz St. Moritz, Personenschutz Davos, Security Davos, Security St. Moritz,Executiv Protection Davos, Executiv Protection St. Moritz, Personal Protection Davos, Personal Protection St. Moritz, Ausbildung Security, Grundkurs Security, Grundausbildung Security, Grundkurs Sicherheitsdienst, Basiskurs Security, Grundkurs Security,
zur�¼ck

Kanton Graubünden tritt dem KÜPS-Konkordat bei

Private Sicherheitsfirmen in Graubünden brauchen in Zukunft eine Betriebsbewilligung, wie das Kantonsparlament beschlossen hat. Die neue Regelung dränge sich auf, da private Unternehmen immer häufiger Sicherheitsaufgaben in den Gemeinden übernehmen.

Die Bewilligungspflicht sei notwendig, um die allzu oft miserable Qualität der privaten Dienstleistungen zu verbessern, erklärte Sicherheitsdirektor Christian Rathgeb. Allzu oft sei das Personal während der Arbeit berauscht und erfülle so nicht mal die Minimalanforderungen. Dabei sprach er insbesondere die Türsteher an. Von der Bewilligungspflicht sind alle privaten Security- und Detektivunternehmen betroffen.

Das Parlament folgte der Argumentation und beschloss den Beitritt zum «Konkordat über private Sicherheitsdienstleistungen» mit 95 zu 11 Stimmen. Das Konkordat soll auf Anfang 2016 in Kraft treten. Das Konkordat regelt die Voraussetzungen, die eine Sicherheitsfirma erfüllen muss, um ihre Leistungen anbieten zu können.

Quelle Text: SRF 1, Regionaljournal Graubünden, sda
Quelle Grafik: VSSU

Eine Karte der neu bewilligungspflichtigen Kantone finden Sie hier:
© 2018 | Design by C | CMS onebyone