de | en
     
Starco Security AG
Eggstrasse 4
Postfach
CH-8907 Wettswil
Tel. +41 (0)43 466 20 20
Fax +41 (0)43 466 20 25
E-Mail

UID Nr.: CHE-109.351.280

Zweigniederlassung Zürich
Europaallee 41
CH-8004 Zürich
Tel. +41 (0)44 450 60 60
E-Mail

Zweigniederlassung Zug
Alpenstrasse 15
CH-6304 Zug
Tel. +41 (0)41 833 80 80
E-Mail


Logo_VSSU_Nur_Logo12
Vorstandsmitglied im Verband Schweizerischer Sicherheits-diensleitungs-Unternehmen (VSSU)

Global Securalliance Group
Gründungsmitglied

Logo_EduQua PNG
Qualitätszertifikat für Weiterbildungsinstitutionen

SwissTS_eduQua_CM_bold1

Qualitätszertifikat für Weiterbildungsinstitutionen

Vereinigung Sicherheit im Detailhandel
Partner-Unternehmen

Logo_ASIS
Mitglied bei ASIS International und Chapert 160 Switzerland

Sicherheitsdienst Zug, Sicherheitsdienst Zürich, Personenschutz Zürich, Personenschutz Zug, Security Zürich, Security Zug, Ordnungsdienst, Sicherheitsdienst Zürich, Sicherheitsdienst Zug, Veranstaltungsschutz, Bewachung, Verkehrsdienst, Sicherheit, Konferenzschutz, Wertschutz, Werkschutz, Zug, Zürich, Sicherheitsmanagement, Sicherheitsausbildung, Pfefferspray, Peffersprayausbildung, Brandbekämpfungsausbildung, Einnahmesicherung, Fraud, Mitarbeiterkriminalität, Gemeindepolizei, Ordnungsbussen, Sicherheitsmanagement, Sicherheitskonzept, Selbstverteidigung, Bodyguard, Bodyguardservice, Personal Protection, Personal Protection Zürich, Personal Protection Zug, Executiv Protection Zug, Executiv Protection Zürich, Bewachung Zürich, Bewachung Zug, Anlassschutz, Anlassschutz Zug, Anlassschutz Zürich, Objektschutz Zürich, Objektschutz Zug, Personenschutz St. Moritz, Personenschutz Davos, Security Davos, Security St. Moritz,Executiv Protection Davos, Executiv Protection St. Moritz, Personal Protection Davos, Personal Protection St. Moritz, Ausbildung Security, Grundkurs Security, Grundausbildung Security, Grundkurs Sicherheitsdienst, Basiskurs Security, Grundkurs Security,
zur�¼ck

Neue Bewilligungspflicht für Sicherheitsunternehmen im Kanton Zürich ab 2018

Private Sicherheitsdienstleister müssen ab 2018 im Kanton Zürich neuen Anforderungen genügen.

Der Kanton Zürich verfügte bisher nur über rudimentäre Bestimmungen über private Sicherheitsunternehmen. Einem Vorschlag der Konferenz der Kantonalen Justiz- und Polizeidirektorinnen zum Beitritt zum Konkordat über private Sicherheitsdienstleistungen (KÜPS) hat der Kantonsrat auf Vorschlag der Kommission für Justiz und öffentliche Sicherheit (KJS) eine Absage erteilt und am 4. April 2016 eine eigenständige Regelung im «Gesetz über die Anforderungen an private Sicherheitsdienstleistungen» beschlossen.

Diese fasst den Kreis der geregelten Tätigkeiten enger als das Konkordat, verzichtet auf Bewilligungen für die einzelnen Angestellten und nimmt stattdessen die Unternehmen stärker in die Pflicht.

Quelle: Medienmitteilung Regierungsrat

Die Medienmitteilung des Regierungsrates finden Sie hier:
© 2018 | Design by C | CMS onebyone